TANZAnsichten

"Der Tanz ist als selbstverständlicher Bestandteil in der kulturellen Bildung angekommen. Wir möchten dazu beitragen, diesen Prozess in der Gesellschaft weiter voranzubringen." (Linda Müller & Martina Ketterer)

Unsere Vision

Getanzt wird in Schule, Kita und anderen Einrichtungen genauso, wie dort gesungen und gemalt wird. Tanz überall... mit allen!

Wir möchten dazu beitragen, Chancen und Möglichkeiten für alle zu schaffen, mit Tanzkunst in Berührung zu kommen und eigene Erfahrungen zu sammeln.

Der Weg dahin

Es müssen Möglichkeiten geschaffen werden, dass Kinder und Jugendliche...

...selbst tanzen!
...an qualifiziertem Tanzunterricht teilnehmen!
...tanzkünstlerische Prozesse kennenlernen!
...Tanzvorstellungen besuchen!
...Tanzerlebnisse reflektieren!

Denn Tanz gehört zum Leben dazu!

Was ist zeitgenössischer Tanz für Kinder und Jugendliche?

Bei der Vermittlung zeitgenössischer Tanzkunst werden die Kinder kreativ-spielerisch und - je nach Alter - auch mit kindgerechten Bildern, an Rhythmus und tänzerische Grundbewegungen herangeführt.

Der Tanzunterricht beinhaltet hierbei erstens eine Vielfalt tänzerischer Stile und Möglichkeiten; bietet zweitens die nötige Offenheit, auf die individuellen kreativen und ästhetischen Fähigkeiten des einzelnen Kindes einzugehen und zu fördern; und umfasst drittens darüber hinaus das Erlernen von zeitgenössischen Improvisationstechniken sowie das interdisziplinäre und auch intermediale Moment, das den Tanz im 21. Jahrhundert kennzeichnet.

TANZKoordination

Wer sind wir? Was machen wir? Wie helfen wir?

Martina Ketterer und Linda Müller

HORIZONTE ERWEITERN - Hauptanliegen unserer Arbeit ist es, Kindern und Jugendlichen, aber auch dem pädagogischen Fachpersonal, Eltern und Interessierten die Augen dafür zu öffnen, was Tanzkunst sein kann. So geht es oft erst einmal um eine Art Aufklärungsarbeit. Um das Tanznetzwerk in Nordrhein-Westfalen zu vergrößern und sichtbar zu machen brauchen wir Verbündete. In den letzten Jahren ist viel entstanden, auf das wir nun aufbauen können, sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene. Die Zeit ist reif!

Es geht immer darum, auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Schule, Kita oder Jugendeinrichtung einzugehen. Fertige Konzepte gibt es also nicht. Die Ziele der einzelnen Projekte werden von den Beteiligten vor Ort definiert. Besonderer Wert wird dabei auf die Beachtung des Qualitätsrahmens des Bundesverbandes Tanz in Schulen e.V. gelegt.

Tanzvermittlung NRW

Der Fachbereich Tanzvermittlung NRW ist eine Koordinationsstelle. WIR:

  • sind Ansprechpartner
  • stärken bestehende Netzwerke
  • informieren über Wege zur Finanzierung
  • schaffen Aufführungsmöglichkeiten
  • begleiten individuelle Projektmodelle
  • stehen im Austausch mit Fachleuten
  • richten uns nach dem Qualitätsrahmen des Bundesverbandes Tanz in Schulen e.V.
  • treiben Evaluation und Forschung voran

180° Drehung - Tanz für Alle

Tanz für alle! Chancengleichheit heißt das Stichwort dieser Projektreihe. Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen erhalten die Chance, eine Welt kennen zu lernen, die ihnen bisher verschlossen war, da sie normalerweise weder mit der Tanzkunst noch mit den Tanzkünstler_innen in Berührung kommen.

Dynamo - junge Tanzplattform

Unter diesem Titel initiiert und koordiniert der Fachbereich Tanzvermittlung NRW innovative junge Tanzplattformen in Nordrhein-Westfalen. Kinder und Jugendliche treten auf einer öffentlichen Bühne auf, professionelle Stücke werden präsentiert, inhaltliche Diskussionen und praktische Workshops veranstaltet. Die Inhalte der DYNAMO-Stücke sind so vielfältig wie die Formate. DYNAMO geht auf das ein, was die lokale Tanzlandschaft bietet und ist immer auf der Suche nach Neuem.

TANZPraxis

Wie geht das? Was braucht man? In welchem Rahmen kann Tanzvermittlung stattfinden?

Projektformate

Tanzunterricht lässt sich in vielfältiger Form in den Alltag der Schule, der Kita und der Jugendeinrichtung integrieren. Bei der Entscheidung für ein Format spielen Faktoren wie inhaltliche Vorstellungen, Zeitrahmen, Gruppengröße, finanzielle Mittel, eventuelle Vorgaben durch ein Förderprogramm, räumliche Möglichkeiten etc. eine maßgebliche Rolle

Fachaustausch

Als Fachbereich Tanzvermittlung NRW fördern wir den fachlichen Austausch für alle Beteiligten von Tanzvermittlungs-Projekten. Wir organisieren Fort- und Weiterbildungen, sammeln interessante Termine rund um die Tanzvermittlung, vermitteln fachliche Begleiter_innen und entwickeln innovative Coachingformate.

Förderprogramme

Das Land Nordrhein-Westfalen, die Bundesregierung, Kommunen sowie private Stiftungen bieten eine Reihe von Programmen an, mit Hilfe derer Tanzprojekte gefördert werden können und sollen.

Qualitätsrahmen

Der Qualitätsrahmen (formuliert vom Bundesverband Tanz in Schulen e.V.) bietet eine Orientierungshilfe für alle Beteiligten, er ist Beratungsinstrument und Werkzeug zur differenzierten Beobachtung. Er gibt Empfehlungen, die die Vielfalt von Tanzkunst in Schulen, Kitas und anderen Einrichtungen betonen und aus denen je nach Bedarf Schwerpunkte gesetzt werden können.

Qualitätsrahmen anzeigen.

Unser Netzwerk

Ein Netzwerk aus starken Partner_innen vereinfacht und stärkt unsere Arbeit!


NRW Landesbüro Tanz

Über die Aktivitäten der Tanzvermittlung hinaus werden im nrw landesbuero tanz Informationen über alle Tanzaktivitäten in Nordrhein-Westfalen gebündelt und zur Verfügung gestellt. Alle Interessierten finden hier unter anderem:

einen Tanzkalender mit Vorstellungen in NRW
Zum Tanzkalender!

eine Auflistung interessanter Fortbildungen/ Workshops/ Seminare/ Tagungen
Zu den Terminen!

Kontakte zu weiteren Tanzvermittler_innen in NRW
Zu den Kontakten!

Publikationen
Zu den Publikationen!



Bundesverband Tanz in Schulen e.V.

Qualitätssicherung tanzkünstlerischer Angebote an Schulen und anderen Institutionen ist ein Schwerpunkt dieses Verbandes. Der in diesem Kreis entwickelte Qualitätsrahmen bietet kriteriengebundene Grundlagen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
Weitere Informationen!

Die Projektdatenbank liefert einen Überblick über Tanzprojekte in ganz Deutschland. Unter PROJEKTSUCHE können Sie die Projekte anschauen, sie nach verschiedenen Kriterien sortieren und so z.B. Tanzprojekte in Ihrer Stadt oder Ihrem Bundesland anzeigen lassen und selbst eintragen. Darüber hinaus bietet die Projektdatenbank Tanzkünstlern, Pädagogen und Koordinatoren nach einer einmalig erforderlichen ANMELDUNG die Möglichkeit, die von Ihnen durchgeführten Projekte zu verwalten und auszuwerten. .
Zur Projektdatenbank!



Deutscher Berufsverband für Tanzpädagogik (DBfT)

Fortlaufend unterstützt der DBfT die Fort- und Weiterbildung von Tanzpädagog_innen und entwickelt neue Konzepte und Leitfäden für private Schulen des künstlerischen Tanzes. Im "Berufsregister DBfT" finden Sie Tanzpädagog_innen, auch unter Angabe der von ihnen betriebenen Schulen für künstlerischen Tanz, deren Ausbildung den festgelegten Qualifikationsstandards entspricht und die sich gemäß dem Fort- und Weiterbildungskonzept des DBfT regelmäßig bilden.

Mehr Informationen unter:
www.dbft.de

Die wichtigsten Dokumente hier zum Download

Qualitätsrahmen


Download

Checkliste


Download

Broschüre


Download

Kontakt

Adresse

Im Mediapark 7, 50670 Köln

Telefon

0221.888 95 390